Immer noch Corona

Und immer noch Corona.

Juni 2021
Und immer noch Corona.
Die Impfung – das Thema.

Pandemie – Welt im Umbruch – Impfstoffe – neue Technologien – Menschen – Impfen
Erkenntnisse – Forschung – Langzeitstudien – Sicherheit – Schutz – Wissenschaft

 Wissen schafft: Klarheit, Vertrauen, Sicherheit, Schutz
Nicht Wissen schafft: das Gegenteil!

Was ist Sicherheit, was ist Schutz?
Wer sichert wen, wenn ja wovor? – Wer schützt wen, wenn ja wovor?
Wo sind die Unterschiede oder ist beides gleich zu betrachten?

Definitionen

Auszüge aus Wikipedia (s.Links)

….. „Schutz ist Minderung eines Risikos; Sicherheit ist gefühlte oder tatsächliche Freiheit von unvertretbaren Risiken.“ (1)

(…)

Begriffsherkunft (2)

Der Begriff Sicherheit geht auf lateinisch sēcūritās (eigentlich auf sēcūrus „sorglos“, aus sēd „ohne“ und cūra „Fürsorge“) zurück. Die Bedeutungsentwicklung wird als kompliziert und nicht immer durchsichtig beschrieben. Noch vor dem 9. Jahrhundert wurde das mittelhochdeutsche sichel (althochdeutsch sihhur, altsächsisch sikor, altenglisch sicor) auch als ´schuld- und straffrei` gedeutet. In der modernen Sprachform erscheint das Abstraktum die Sicherheit.

Begriff Sicherheit – versus Schutz, Sicherung, Betriebssicherheit

Umstritten ist die Möglichkeit zur klaren semantischen Unterscheidung zwischen den Begriffen Sicherheit und Schutz im Deutschen.

Zum Beispiel können bei Objekten und Systemen im Englischen die beiden Begriffe Security (englisch für „Schutz“, „Eingriffs-/Angriffssicherheit“) und Safety (englisch für „Gefahrlosigkeit“, „Betriebssicherheit“) für zwei voneinander in der Wortbedeutung (semantisch) unterschiedliche Sachverhalte benutzt werden.

Während „Safety“ den Schutz der Umgebung vor einem Objekt, also eine Art Isolation beschreibt, handelt es sich bei „Security“ um den Schutz des Objektes vor der Umgebung, d. h. die Immunität bzw. die Sicherung. Die beiden unterschiedlichen Sachverhalte werden stattdessen im Deutschen häufig umgangssprachlich mit demselben Wort als „Sicherheit“ benannt. Dies führt regelmäßig zu Verständigungsschwierigkeiten, da beide Seiten den Begriff unterschiedlich interpretieren können.

(…)

Im Russischen ist eine ähnliche semantische Zweideutigkeit festzustellen. Der Begriff Sicherheit (russisch – безопасность, Adjektiv безопасный) wird sowohl mit der Bedeutung „nicht bedroht durch Gefahr“ (russisch – не угрожающий опасностью) als auch mit „geschützt vor Gefahr“ (russisch – защищающий от опасности) wiedergegeben. Daneben wird der Begriff Schutz (russisch – защита) mit wechselnden Bedeutungen verwendet.

(…)

Und dann gibt es da noch die „Menschliche Sicherheit“ aber das würde für meine Überlegungen hier zu weit führen bzw. nur einen Aspekt betreffen, den der Sicherheit auf Freiheit von Furcht (3).

Menschen die mir begegnen und die mittlerweile geimpft sind, viele davon bereits zum zweiten Mal, also diejenigen, die die vollständige Immunisierung gegen das Virus SarsCov2 haben (Stand Mai 2021), sind positiver Stimmung, ja beinahe könnte man sagen, sie sind glücklich, dass Sie es jetzt „geschafft“ haben. Geschafft in zweierlei Hinsicht. Sie haben in relativ kurzer Zeit die Möglichkeit erhalten, einen der begehrten Impfstoffe zu bekommen und es geht ihnen allen gesundheitlich gut. Diverse Zipperlein wurden teilweise empfunden (Arm tat weh usw.) aber es gibt bis jetzt keine auffälligen gesundheitlichen Probleme. Das alte Leben – zum Greifen nah!

Darüber freue ich mich mit all meinen Freunden und Bekannten sehr. Wissen wir doch auch, dass es nicht allen gegen Covid19 geimpften Menschen so ergeht oder ergangen ist.

Meine „Leute“ fühlen sich jetzt alle sicher(er) als vor der Impfung. Sicherer und natürlich auch geschützter vor diesem unsäglichen Virusmonster. Natürlich, das ist der Sinn und Zweck einer Impfung. Wir sind ja alle bereits mehrfach mit dem ein- oder anderen Impfstoff in unserem Leben in Berührung gekommen (Pocken, Polio usw.) Kein großes Ding, wir wurden alle durchgeimpft und es hat „keine Henne danach gekräht“. Reihenweise wurden wir in der Schule mit Zuckerwürfeln gefüttert und die Eltern haben mitgemacht, da gab es so gut wie keine Proteste. Wir waren geschützt.

Fazit: wir gehen jetzt auch alle zur Immunisierung und alles ist wieder gut!

Ist das so? Sind wir dann wirklich sicher und geschützt?

Es wird schon so sein, dass die Impfung gegen einen schweren Covid19 Verlauf schützt, das ist mittlerweile wohl nachweislich der Fall, aber wer wirklich ehrlich ist, der wird diese Frage nicht beantworten können. Wer kann das denn zum jetzigen Zeitpunkt (Mai 2021) vollumfänglich beantworten? Ich denke, das kann im Moment tatsächlich niemand auf der Welt sagen – auf jeden Fall nicht, wenn ich meinen persönlichen Schutz- bzw. Sicherheitsstandard hier zugrunde lege (Impfung ja, wenn sie sicher ist). Wer möchte denn keinen sicheren, auf mögliche Langzeitschäden erprobten Impfstoff haben? Davon ausgehend, dass das jeder Mensch möchte, bewundere ich meine „Leute“ um so mehr. Sie sind sich alle sicher, jetzt sicherer zu sein. Ich bin es nicht. Ich bin mir, was die heutigen Vakzine gegen SARS-COV-2 betrifft überhaupt nicht sicher, und ich fühle mich auch nicht ge- und schon gar nicht beschützt.

Wer sollte dich den beschützen? – gute Frage. Ich kann mich schon ganz gut selbst schützen, aber ich bin ja nicht alleine auf der Welt und lebe in einem sozialen Gefüge (ich füge mich) und kann mich weder der Medienberichterstattung über Corona noch den angeordneten Maßnahmen aufgrund von Corona vollständig entziehen. Will ich auch gar nicht, ich will mich ja schützen 😊 (vielleicht auch vor der Impfung?).

Aber: transparente und ehrlich kommunizierte Informationen, auch bzw. gerade dann, wenn sie nicht nur positive Aspekte haben, die hätte ich auch sehr gerne. Natürlich steht mir das ganze WWW offen, da kann sich jeder in alle Richtungen informieren. Machen ja auch viele. Aber ist es nicht denkwürdig, dass bestimmte Informationen z. B. die Häufigkeit von Impfnebenwirkungen, Impfschäden usw. nur auf bestimmten Seiten zu finden sind? Sorry, ich meine keine! Verschwörungsseiten, Coronaleugnerblogs oder irgendetwas, das in diese Richtung geht. Das wäre erneut nur eine einseitige Betrachtung. Kritische Berichterstattung kann man auch anders finden, man muss nur länger suchen und das sollte nicht der Fall sein. Sicherheit und Schutz (gefühlt zumindest) kann nur durch Offenheit und Transparenz auch bzw. gerade in den sogenannten Mainstreammedien geschaffen werden. Das vermisse ich zunehmend in Bezug auf das Thema Impfung in unserem Land. Fakt ist, dass wir seit Beginn der Pandemie mit Informationen jeglicher Couleur „überschwemmt“ werden und es aufgrund dieser Informationsflut kaum mehr möglich ist, „geradeaus“ zu denken. Auf der einen Seite erschaffen Politik, Wirtschaft und führende Köpfe der Wissenschaft ein Bild, das zu der Schlussfolgerung führen kann, dass nur die Impfung gegen SARS-COV-2 die Erlösung bringt, auf der anderen Seite gibt es durchaus Wissenschaftler (kritische), die das Gegenteil behaupten. Aus Politik und Wirtschaft habe ich „Impfkritiker“ noch nicht vermehrt wahrgenommen. Schafft das Vertrauen? Nee, bei mir eher nicht. UND NUN? Es gibt keine klare Antwort, hier muss jeder für sich selbst entscheiden und das ist auch gut so. Ich hoffe jedoch sehr, dass wir weiterhin frei in unserer Entscheidung bleiben werden. Ganz besonders was unsere Kinder angeht. Für deren Sicherheit sind immer noch primär die Eltern verantwortlich und keine Kultusminister, Politiker, Stiko o. ä.  Wir müssen unsere Kinder schützen, das ist und bleibt Pflicht der Eltern!

Bleiben wir hier auf jeden Fall Rebellen. Van Morrison – Where Have All The Rebels Gone? (Official Audio)


Queellen:

(1) https://de.wikipedia.org/wiki/Schutz-_und_Sicherheitsmodell

(2) https://de.wikipedia.org/wiki/Sicherheit

(3) https://de.wikipedia.org/wiki/Menschliche_Sicherheit


Total Page Visits: 919 - Today Page Visits: 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.